Süßkartoffel

Kennst du das, wenn bestimmte Gerichte Erinnerungen in dir wachrufen? Bei mir ist das der Fall, wenn es um gefüllte Süßkartoffeln geht. Ob sie mit Hummus und Spinat gefüllt sind, wie es in diesem Rezept der Fall ist, oder auch mit anderen leckeren Zutaten – beim Gedanken daran muss ich immer lächeln.

Was ich mit der gefüllten Süßkartoffel verbinde? Eine schöne Zeit mit meiner Mutter und Schwester in Wien. Nach einem Tag Sightseeing und mit qualmenden Füßen saßen wir vor einem kleinen Restaurant draußen auf der Terrasse, genossen einen wirklich warmen Herbstabend und dort gab es halt diese Süßkartoffel, von der meine Mutter noch heute schwärmt.

Somit ist dieses Gericht für mich ein echtes Happy Food und steht in Abwandlungen immer mal wieder auf dem Speiseplan. In der Variante mit Hummus und Spinat ist es übrigens ganz besonders lecker!

Süßkartoffel

Süßkartoffel mit Hummus?

Zugegeben, diese Kombination klingt anfangs etwas abenteuerlich. Aber das ist sie keineswegs. Ganz im Gegenteil, geschmacklich passt es hervorragend zusammen und auch der Spinat passt wunderbar dazu.

So entsteht zwar eine etwas exotische, aber wirklich leckere Kombination, von der man einfach nicht genug bekommt. Und es darf auch gern etwas Nachschlag geben, denn auch von den Nährwerten her ist das Rezept super. So kannst du auch dann richtig schlemmen, wenn du vielleicht ein paar Pfund abnehmen möchtest oder allgemein auf deine Figur achtest.

Falls du dich fragst, ob du Hummus wirklich selbst machen solltest, obwohl es doch viel einfacher ist, mal eben eine fertige Portion zu kaufen: Probier das Selbstmachen einfach mal aus. Es ist nicht wirklich viel Aufwand und du kannst nach Belieben mit weiteren Zutaten ganz neue Geschmäcker kreieren.

Hummus

(c) tohma – pixabay

Ein weiterer Vorteil vom Selbstmachen ist, dass du so auch ganz genau weißt, was drin ist. Künstliche Zusatzstoffe, die sonst oft verwendet werden,  um Hummus länger haltbar zu machen, fallen somit weg. Und das ist gesünder und macht sich oft auch geschmacklich bemerkbar.

Gefüllte Süßkartoffel – ganz einfach & lecker

Na, läuft dir jetzt auch schon langsam das Wasser im Mund zusammen? Dann wird es Zeit, dass du das Rezept selbst einmal ausprobierst!

Rezept drucken
Süßkartoffel mit Hummus und Spinat gefüllt
Anleitungen
  1. Für den Hummus die abgetropften Kichererbsen, den Saft einer Zitrone, Tahin und 2 EL Olivenöl in einem Mixer pürieren. Evtl. noch etwas vom Kichererbsenwasser hinzugeben.
  2. Die Süßkartoffeln waschen und längs halbieren. In eine Auflaufform legen, mit Olivenöl bestreichen und etwas salzen. Im auf 180 Grad vorgewärmten Backofen 40 Minuten backen. Die Schale muss weich sein, ansonsten die Backzeit etwas verlängern.
  3. Den gewaschenen und abgetropften Babyspinat mit etwas Salz und Olivenöl würzen.
  4. Wenn die Süßkartoffeln weich sind, auf jede Hälfte den Humus geben, darüber den Spinat, und nochmal ca. 10 Minuten überbacken.
  5. Tipp: die Hälfte des Humus mit Meerrettich oder gekochter roter Beete pürieren, gibt nochmal einen ganz tollen anderen Geschmack.
Rezept Hinweise

Pro Portion (ca.) 570 kcal

57 gr KH - 15 gr EW - 30 gr - F - 14 gr Ballaststoffe

100 Süsskartoffel Rezepte: Süßkartoffel Kochbuch - Pommes, Salate, Currys, Suppen, Süßspeisen und mehr!(*)
  • Janina Hansen
  • Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Taschenbuch: 124 Seiten
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.