dinkelspaghettini

Pasta – in diesem Fall Dinkelspaghettini – ist immer eine gute Idee! Da kannst du noch so wenig Zeit und Lust zum Kochen haben, Nudeln hüpfen fast von allein ins kochende Wasser und auch die Soße ist fix gemacht.

Das ist ganz sicher einer der Gründe dafür, warum wir Pasta alle so sehr lieben. Ein anderer ist sicher auch, dass sie so unheimlich vielfältig ist. Ob klassisch mit Bolognese-Soße, exklusiv mit Meeresfrüchten oder auch einfach alltagstauglich mit Lauch, Brokkoli und Limettensauce.

Unsere Vorliebe für Brokkoli hast du ja sicherlich hier und da schon bemerkt. Und Lauch passt mit seiner leichten Schärfe perfekt dazu. Die frische Limettensauce rundet das Geschmackserlebnis schließlich noch ab und sorgt für einen Kick, den man so nicht erwartet hätte.

Dinkelspaghettini

Dinkelspaghettini? Warum keine normalen?

Auch wenn dieses Rezept sich natürlich mit allen Pastasorten genießen lässt, raten wir doch dazu, nicht auf die „normale“ Pasta mit Weizen zurückzugreifen.

Dinkel hat dem Weizen einiges voraus und ist gesünder. Diese alte Getreidesorte enthält beispielsweise mehr Vitamine sowie mehr und höherwertiges Eiweiß.  Auch die  Mineralstoffe sind beachtenswert. So enthält Dinkel Natrium, Kalium, Kalzium, Phospor, einen hohen Magnesiumanteil und auch Eisen.

Daran lässt sich schon sehen, dass Dinkel wirklich einiges hergibt und vielfach die bessere Alternative zu anderen Getreidesorten ist.  Und das gilt auch für die Pasta aus Dinkel.

Darüber hinaus sättigt Dinkel auch mehr als Weizen – wer also ein wenig auf die Figur achten möchte und sonst nach dem Genießen von Pasta schnell wieder Hunger bekommt, kann mit Dinkel-Nudeln dagegen wirken.

dinkelspaghettini

Dinkelspaghettini mit Lauch und Brokkoli

Konnten wir dich davon überzeugen, dass Dinkel dem Weizen vorzuziehen ist? Sicher werden wir darüber auch noch mal detaillierter schreiben, jetzt steht allerdings dieses leckere Rezept im Vordergrund.

Bei uns kommt es oft dann auf den Tisch, wenn die Zeit wirklich knapp ist, wir aber dennoch nicht auf Frisches und Gesundes verzichten möchten. Während die Pasta kocht, lässt sich der Rest gut vorbereiten und alles in allem braucht es wirklich keine 20 Minuten, bis das leckere Essen fertig ist.

Mit Rezepten wie diesen gibt es keine Ausrede mehr – das ist selbst nach einem langen und harten Arbeitstag noch schnell gezaubert!

Rezept drucken
Dinkelspaghettini mit Lauch und Brokkoli in Limettensauce
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Lauch putzen und waschen und in feine Ringe schneiden
  2. Brokkoli waschen, in Röschen teilen und klein schneiden
  3. Limette waschen, die Schale abreiben, den Saft auspressen
  4. Zwiebel schälen und klein wüfeln
  5. Spaghettini in reichlich Salzwasser bissfest garen, die letzten 2-3 Minuten den Lauch und Brokkoli dazugeben. Abgießen und etwas Kochwasser auffangen
  6. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Mehl darüber stäuben, mit der Milch dem Limettensaft ablöschen, etwas köcheln lassen und soviel Nudelwasser dazugeben, dass eine leichte Soße entsteht
  7. Nudeln, Lauch und Brokkoli dazu geben und nochmal kurz erhitzen
Alb-Gold Dinkel-Spaghetti, 5er Pack (5 x 500 g Packung) - Bio(*)
  • Pasta-ohne Zugabe von Eiern
  • ohne Gentechnik
  • aus Bio Dinkelmehl aus Baden-Württemberg

Bildcredits: Dinkel via Pixabay

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.