Schmorkohl

Weißkohl ist ja ein richtiges Wintergemüse und so war er in den Wintermonaten auch immer wieder in unserer Bio-Box zu finden. Anfangs war ich damit zugegeben etwas überfordert, denn selbst hatte ich mit Weißkohl bis dahin noch nichts gekocht. Von meiner Mutter kannte ich natürlich Kohlrouladen und von meiner Oma auch noch den Schmorkohl, aber beides ließ mich jetzt nicht gerade jubeln.

Ich machte mich auf den einschlägigen Seiten dann auf der Suche nach Rezepten mit Weißkohl und probierte so einiges durch. Vieles schmeckte, aber hat uns dann doch nicht so richtig vom Hocker gehauen. Und immer wieder fand ich Rezepte für Schmorkohl und irgendwann war klar: Okay, wir probieren es jetzt mal aus!

Schmorkohl

Schmorkohl an sich hört sich ja so richtig altbacken an und so war ich dann ganz froh, dass ich schließlich ein Rezept fand, dass nicht ganz so altmodisch klang und nachdem ich es gedanklich schon ein wenig abgewandelt hatte, konnte ich es kaum noch erwarten, es endlich zu testen.

Schmorkohl ist alles andere als langweilig

Schon allein die Tatsache, dass dieses Rezept hier veröffentlicht wird zeigt: Der Schmorkohl hat uns richtig begeistert und war so lecker, dass wir ihn unbedingt mit euch teilen möchten. Obwohl er eigentlich recht unspektakulär und richtig einfach in der Zubereitung ist, machen es die kleinen Details in Form von leckeren Zutaten, dass der Kohl alles andere als langweilig ist.

Was uns besonders gut gefällt: Dieses Rezept ist für Fleischesser genauso gut geeignet, wie auch für Vegetarier oder Veganer. Ob Fleisch oder Tofu verwendet wird, ist völlig gleich – beides schmeckt gut! Wir haben es nur in der veganen Variante ausprobiert und den Tofu richtig schön kross angebraten und es war wirklich total lecker.

Schmorkohl

Für alle, die gerade ein wenig auf die Figur schauen, ist dieses Gericht natürlich auch gut geeignet! Es sättigt wirklich gut und nachhaltig und kommt mit wenig Kalorien aus. Besser geht es doch wirklich nicht, oder?

Unser leckeres Schmorkohl-Rezept

Na, bist du nun neugierig? Dann gleich ab in die Küche und koche es nach!

Rezept drucken
Schmorkohl mit knusprigem Fleisch/Tofu
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Putenfleisch in Streifen oder Tofu in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit geriebenen Ingwer und Sojasoße für mindestens 15 Minuten marinieren
    Schmorkohl
  2. Weißkohl putzen und in Streifen schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden
  3. In einer großen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, Kohl, Möhren und Zwiebeln darin leicht anbraten. Mit der Brühe ablöschen und abgedeckt für 8-10 Minuten schmoren - hängt davon ab, wie knackig der Kohl bleiben soll.
  4. Putenfleisch bzw. Tofu in einer weiteren Pfanne scharf anbraten und in der Zeit den Schmorkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken und Zitronensaft dazu geben. Kohl mit Fleisch/Tofu anrichten und servieren.

Wie verwendest du Weißkohl am liebsten? Teile deine Ideen mit uns in den Kommentaren!

Herbst, Winter, Gemüse!: Überraschend neue Rezepte für Kürbis, Kohl und Knolle (GU Themenkochbuch)(*)
  • Cornelia Schinharl
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.