Brokkoli Puffer

Wenn die Rede von Super-Foods ist, denken die meisten an Chia, Avocado und vieles andere, was derzeit im Trend ist. Aber an Brokkoli denkt dabei kaum jemand. Aber warum eigentlich?

Brokkoli sieht mit seinen kräftig-grünen Röschen schon unheimlich gesund aus und hält dieses Versprechen auch! Wer auf seine Figur achtet, wird schon allein vom Kaloriengehalt begeistert sein. Gerade mal 34 Kalorien kommen bei diesem Gemüse auf 100 Gramm – daran könnte man sich also richtig satt essen.

Aber das ist natürlich nicht alles, was der Brokkoli zu bieten hat. Vielmehr gilt das Gemüse inzwischen als echter Jungbrunnen und steckt voller guter Sachen.

Das Gemüse, das auch unter dem Namen „Spargelkohl“ bekannt ist, steckt voller Vitamin A, B und C. Und auch Eisen, Phosphor, Folsäure sowie Magnesium sind enthalten. Wer Brokkoli isst, tut sich also wirklich etwas Gutes und setzt auf ein magenschonendes und darmfreundliches Gemüse.

Brokkoli Puffer

Was hat Brokkoli noch alles zu bieten?

Aufgrund seiner Nährstoffe kann jeder leicht erahnen, wie gesund Brokkoli ist. Studien und Wissenschaftler auf der ganzen Welt haben sich aber auch noch ausführlicher mit dem Power-Gemüse beschäftigt und dabei Erstaunliches festgestellt.

So weiß man jetzt, das nach dem Verzehr von Brokkoli der Körper innerhalb einer Stunde auf Hochtouren läuft und der Stoffwechsel aller Zellen angeregt wird. Das fühlt man auch, denn damit gibt es einen Energie-Schub!

Außerdem kann Brokkoli dank des hohen Eisengehalts blutdrucksenkend wirken und auch entwässern. Wer im Winter viel Brokkoli ist, kann durch den hohen Vitamin C-Gehalt auch Erkältungen entgegenwirken und auch die Schleimhäute können durch das Gemüse geschützt werden.

Besonders interessant kann Brokkoli allerdings dann werden, wenn du unter einem hohen Stresspegel leidest – es gilt nämlich auch als Anti-Stress-Gemüse!

Warum nicht mal Brokkoli Puffer?

Und wie bringst du das Gemüse nun am besten auf den Tisch? Tja, da kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Ob als Gemüse-Beilage, Auflauf, Salat oder Zutat in einer Nudel- oder Reispfanne: Brokkoli ist extrem vielseitig und passt beinahe überall mit dazu.

Auch als Puffer ist das Power-Gemüse richtig lecker und – wie bei uns immer – ganz leicht und schnell gemacht!

Rezept drucken
Brokkoli Puffer mit Quarkdip
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Brokkoli in kleine Röschen teilen, Zwiebel fein hacken, mit 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Brokkoli darauf verteilen, mit einem zweiten Backpapier zudecken und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad 15 Minuten garen
  3. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Mit dem Quark und Tomatenmark und dem Agavendicksaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen
  4. Verquirlte Eier, Parmesan und Mandelmehl mit dem Brokkoli mischen und einige Minuten stehen lassen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Pro Puffer 1-2 EL Brokkoli-Mischung in die Pfanne geben und zu Puffern flach drücken. Von beiden Seiten kross braten
  5. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Quarkdip servieren
    Brokkoli Puffer
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion (ca.) 500kcal

35 g EW - 30 g KH - 30 g F

Tefal Ideal B36700 Mini-Blini-Pfanne 12 cm, Aluminium, schwarz(*)
  • Die perfekte Größe für köstliche Blinis oder andere kleine Köstlichkeiten.
  • Easy Plus Antihaft-Versiegelung: Benutzerkomfort und einfache Reinigung dank einer optimierten Antihaft-Versiegelung.
  • Genieteter Griff für eine sichere Handhabung und verbesserte Langlebigkeit.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.